Verkehr

VorankommenNRW – mit moderner Mobilität

Mit dem Infrastrukturpaket haben wir konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der Mobilität und für weniger Staus auf den Weg gebracht. Die Rekordinvestitionen in Sanierung, Modernisierung und den bedarfsgerechten Ausbau der Verkehrsinfrastruktur werden besser koordiniert, damit endlich so schnell wie möglich gebaut werden kann. Mobilität ist ein zentraler Wirtschaftsfaktor, für Arbeitnehmer und Unternehmen zugleich.

Landesstraßen erhalten
Bis 2021 werden wir die Mittel für den Erhalt der Landesstraßen auf jährlich 200 Millionen Euro steigern, um dem Substanzverlust entgegenzuwirken. In einem ersten Schritt haben wir die Erhaltungsmittel in 2018 um 33 Millionen Euro auf 160 Millionen Euro erhöht. Landesstraßen sind die Startrampen der Hidden Champions auf die Weltmärkte. Wir sorgen dafür, dass sie keine Buckelpisten bleiben.

Masterplan für Bundesverkehrswege
Ende 2017 haben wir den Masterplan zur Umsetzung des Bundesfernstraßenbedarfsplans vorgelegt. Damit machen wir Planung transparenter und können Verkehrsfluss und Planungskapazitäten besser steuern.

Planungs- und Genehmigungshochlauf
Mit 50 neuen Stellen bei Straßen.NRW für Planer, 13 neuen Stellen bei den Bezirksregierungen für die Durchführung von Planfeststellungsverfahren und zusätzlichen Mitteln für externe Vergaben schaffen wir die Voraussetzungen für den dringend notwendigen Bauhochlauf, um die Engpässe in der überlasteten Infrastruktur zu beseitigen. Die politischen Bremsen beim Infrastrukturausbau sind gelöst. Unsere Antwort auf Rekordstau sind Rekordinvestitionen. Wir sorgen dafür, dass vorhandene Bundesmittel für die Infrastruktur auch komplett verbaut werden.

Mobilität – auch mit elektrischem Antrieb
Mit 20 Millionen Euro fördert das Land den Aufbau der Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität. Weitere 80 Millionen Euro fließen in den kommunalen Klimaschutz und können so ebenfalls für innovative, klimaschützende Mobilitätsprojekte verwendet werden. Von geringeren Emissionen und besserer Luftqualität profitieren am Ende alle Bürgerinnen und Bürger. Durch die Verknüpfung unserer traditionellen Stärken in der Industrie mit innovativen Konzepten kann die Elektromobilität zu einer echten Erfolgsgeschichte „made in Nordrhein-Westfalen“ werden.